Jusletter

Trotz falschen Kündigungsgrundes kein Schadenersatz für Mieterin

  • Autor/Autorin: Jurius
  • Beitragsart: Aus dem Bundesgericht
  • Rechtsgebiete: Miet- und Pachtrecht, Schaden. Schadenersatz
  • Zitiervorschlag: Jurius, Trotz falschen Kündigungsgrundes kein Schadenersatz für Mieterin, in: Jusletter 25. Februar 2019
BGer – Obwohl ein Vermieter den Eigenbedarf an einer Wohnung als Kündigungsgrund lediglich vorschob und die Wohnung teurer wieder vermietete, erhält die betroffene Mieterin keinen Schadenersatz. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Zürcher Vermieters gutgeheissen. (Urteil 4A_563/2017)